Samstag, 28. Februar 2015

etwas blaues / something blue

Hallo liebe Leser, / Hello dear readers,

Am allerletzten Tag der Historical Sew Monthly February Challenge, habe ich es doch noch geschafft die schon immer begehrte Empire Pelisse fertigzustellen. Ich bewundere dieses Kleidungsstück, seitdem ich vor zehn Jahren zum ersten Mal Stolz und Vorurteil sah.
On the last day of the Historical Sew Monthly February Challenge, I finished my dark blue cotton pelisse.
I admire the beautiful regency pelisses since I saw pride and prejudice ten years ago.

My inspirations were these:






And here is my pelisse:

in the making
progress











Das leichte weiße Kleid ist ebenfalls ganz neu, aber dazu später mehr.
Eigentlich wollte ich selbst in die Kleider schlüpfen und mich fotografieren lassen. Aber mein Lieblingsphotograph ist krank und so steht das Püppchen model.
The white sheer gown is also new. More on this later.
I wanted pictures with me in these clothes, but my loveley photographer is ill. So my dress form is the model of the day.

The Challenge: Blue

Fabric: dark blue stripey cotton

Pattern: It´s a Wingeo pattern, I slightly changed the front

Year: ca. 1795-1820

Notions: threads, cotton tape

How historically accurate is it? It is a cotton fabric. I sewed the outer seams with hand but the inner seams with my machine. So it is not 100 % accurate for an empire pelisse.

Hours to complete:  I sewed two afternoons until midnight, mhm... ca. 10 hours

First worn: not yet

Total cost: had all in my stash for years

Kommentare:

  1. Sehr hübsch! Ich liebe diese "Open Gowns"

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für dein Kompliment!

    AntwortenLöschen
  3. Die Pelisee ist dir sehr gut gelungen. Ich hoffe wir sehen dich noch persönlich darin, wenn den Fotograf wieder verfügbar ist. :)
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  4. Danke für dein Lob!
    Die Fotos kommen bestimmt noch!

    AntwortenLöschen